Norbert Walk

Startrails

Startrails (Strichspuraufnahmen) sind Langzeitaufnahmen des nächtlichen Himmels bei stehender (nicht nachgeführter) Kamera. Durch die Erdrotation bewegen sich die Sterne scheinbar auf Kreisbahnen um den Himmelspol. Auf der Nordhalbkugel ist der Polarstern (zur Zeit) etwa 0,7 Grad vom nördlichen Himmelspol entfernt.

Startrail Aufnahmen zählen zu den einfachsten astronomischen Aufnahmen. Man benötigt nur ein (möglichst stabiles) Stativ, eine gute Kamera und ein Weitwinkel- oder Shiftobjektiv. Der Einsatz einer elektronischen Fernsteuerung für die Kamera ist zu empfehlen. Die Aufnahmen gelingen auch bei mondheller Nacht und lichtverschmutzter Umgebung. Natürlich muss die Nacht klar sein, damit man die Sterne am Himmel sieht.

Üblicherweise erstellt man 50 bis 60 Aufnahmen mit einer Belichtungszeit von ca. 2 Minuten. Diese Bilder müssen in sehr kurzem Abstand hintereinander aufgenommen werden (Abstand ca. 3-5 Sekunden), damit es später bei der Montage keine "Löcher" in den Strichspuren gibt. Die RAW Bilder werden zuerst in einem RAW Entwickler (z.B. ACR) in 16Bit TIFF Bilder entwickelt und dann mittels Spezialprogrammen (z.B. StarStaX, StarTrails) "montiert". Die Nachbearbeitung erfolgt dann in einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photoshop). Längere Einzelbelichtungszeiten als 2-3 Minuten sind in der Regel nicht zu empfehlen, da sonst der Vordergrund zu stark überbelichtet würde.

    • Rheinfelden Feldschlösschen I

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Irix 15mm 1:2,4.
      62 Lights und 10 Darks bei je 2 Minuten Belichtungszeit, Blende 6,3 und ISO 200. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

    • Rhonetal Richtung Norden I

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Canon EF 16-35mm 1:2,8 L III USM bei etwa 16mm.
      37 Lights und 2 Darks bei je 2 Minuten Belichtungszeit, Blende 4 und ISO 400. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

    • Rheinfelden Feldschlösschen II

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Canon TS-E 24mm 1:3,5 L II.
      59 Lights und 6 Darks bei je 2 Minuten Belichtungszeit, Blende 8 und ISO 250. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

    • Rhonetal Richtung Norden II

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Canon EF 16-35mm 1:2,8 L III USM bei etwa 16mm.
      28 Lights, 3 BIAS und 3 Darks bei je 2,5 Minuten Belichtungszeit, Blende 5 und ISO 200. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

    • Rhonetal Richung Norden bei leicht bewölktem Himmel (im Tal: Sion)

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Canon EF 16-35mm 1:2,8 L III USM bei etwa 16mm.
      26 Lights, 2 BIAS und 2 Darks bei je 2,5 Minuten Belichtungszeit, Blende 5 und ISO 200. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

    • Rheinfelden Richtung Schwarzwald

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Canon TS-E 24mm 1:3,5 L II.
      60 Lights und 6 Darks bei je 2 Minuten Belichtungszeit, Blende 8 und ISO 250. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

    • Rhonetal Richung Norden mit den Lichtern von Sion im Vordergrund

      Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark IV und Canon EF 16-35mm 1:2,8 L III USM bei etwa 16mm.
      35 Lights, 3 BIAS und 2 Darks bei je 2 Minuten Belichtungszeit, Blende 4,5 und ISO 400. Stacking mit StarStaX und Nachbearbeitung mit Photoshop.

Calla

Calla I

Aufgenommen mit Canon EOS 7D und Tamron Macro SP DF Di 90mm f/2,8; 2 Studioblitze; Focusstacking aus 6 Einzel- aufnahmen

Löwenzahn

Löwenzahn

Aufgenommen mit Canon EOS 40D und Tamron Macro SP DF Di 90mm f/2,8; Available-Light

Ranunkel

Ranunkel

Aufgenommen mit Canon EOS 7D und Tamron Macro SP DF Di 90mm f/2,8; Canon Ringblitz MR-14EX

Strelitzia

Strelitzia

Aufgenommen mit Canon EOS 7D und Tamron Macro SP DF Di 90mm f/2,8; 3 Studioblitze; Focusstacking aus vier Einzel- aufnahmen